Bader Versand – www.Bader.de

Bader Versand – Geschichte

Bruno Bader gründete 1929 das Unternehmen Bader in Pforzheim. Anfangs wurden Silberwaren, Besteck und Schmuck verkauft.

Im Krieg verlor Bruno Bader seinen Unternehmenssitz und musste mit nur wenigen Mitarbeitern von vorne beginnen. Schon bald war das Unternehmen wieder auf dem früheren Stand und konnte sogar noch erweitert werden. In den 50ern nahm man auch Bekleidung in das Sortiment auf.

Der Verkauf erfolgte mit Hilfe von Katalogen. Erst gab es für jeden Bereich einen eigenen Katalog, die dann aber zu einem großen zusammengefasst wurden.

Bader.de Versand – Bereiche

Das Unternehmen ist in Versandhaus Bader, BADER Direktkauf, Maxi PreisHalle und Klaus-Modelle GmbH & Co. eingeteilt.

Angebot

Der Bader Versand bietet etwa 16.000 Artikel zum Kauf an, die auf ca. 1000 Seiten Katalog vorgestellt werden.

Unter den Produkten finden sich beispielsweise Haushaltswaren, Technik-Artikel, Schmuck, Uhren, Bekleidung, Heimtextilien, Möbel, Schuhe, Taschen, Fitnessgeräte, Computer, Reinigungsgeräte, Wohnaccessoires und Wäsche.

Marken bei www.Bader.de

Es werden Artikel von Philips, VCM, Solac, Clean Maxx, Soundmaster, Braun, AEG, Carina, Toyota, Veritas, JVC, Jay-tech, Efbe-schott, Beem, morphy richards, ADE, Thomson, Samsung, Olympus und vieler Weiterer verkauft.

Der Bader Versand Internetauftritt

Es ist beim Bader Versand nicht nur möglich über den Katalog zu bestellen, sondern auch im Internet wird das riesige Angebot vertreten.

Unter www.bader.de finden Sie die Waren vom Bader Versand für die Online-Bestellung.

Es fallen beim Bader Versand Online-Store keine Versandkosten an. Außerdem ist es möglich gleich einen Aufbau-Service mitzubestellen. Die Ware wird dann von Personal geliefert, die sie aufbauen und das Verpackungsmaterial wieder mitnehmen.
Stoffmuster der Polstermöbel kann man sich kostenlos zusenden lassen.